Es gibt zahlreiche Schnitttechniken in der Küche. Wir zeigen dir einige Techniken. Beherrschst du diese, gehen viele Gerichte noch leichter von der Hand.

Die Techniken

Würfel, Streifen, Scheiben, Rhomben oder Ringe – die Zielsetzung beim Schneiden von Gemüse sind vielfältig. Der Weg dorthin ebenfalls. Wir gehen im folgenden auf die unserer Meinung nach wichtigsten Techniken ein, die jeder beherrschen sollte.

Julienne

Julienne-Streifen-schneidenViele Schnitttechniken kommen aus der französischen Küche bzw. haben sie dort ihren Namen erlangt. Bei dieser Schnitttechnik schneidest du Gemüse auf feine Streifen – ähnlich dem Format eines Streichholzes.

Hierfür schneidest du das Gemüse (z. B. Möhren, Zucchini oder Gurken) zunächst auf feine Scheiben. Diese werden anschließend der Länge nach in Streifen geschnitten. Am einfachsten geht das, wenn du mehrere Scheiben übereinander legst.

Brunoise

Brunoise ist der Fachbegriff für eine Schnitttechnik bei der du als Ergebnis feine Würfel mit einer Kantenlänge von ca. 1-4 mm erhältst. Diese brauchst du unter anderem für Suppeneinlagen oder für Salate.

So geht es:

Zunächst schneidest du wie oben beschrieben Julienne-Streifen. Die Streifen drehst du anschließend um 90 Grad und schneidest nun feine Würfel ab.

Übrigens:

Wenn du die Kantenlänge varriierst, nutzt du per Definition andere Schnittechniken wie zum Beispiel Jardiniere oder Macédoine. Das Ergebnis ist gleich – Würfel.

Paysanne

Ins Deutsche übersetzt bedeutet Paysanne „nach Bauern Art“. So bereitest du beispielsweise Wurzelgemüse wie Kohl als Beilage für Suppen oder Saucen vor. Hierbei schneidest du Gemüse zunächst in bis zu 1,5cm Breite längliche Stäbe. Diese drehst du um 90 Grad und schneidest anschließend Scheiben ab.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: Tipps und Tricks

2 Kommentare

Nina von Kochazubi · 8. Mai 2018 um 16:13

Hallo Erik,
ich bin gerade bei der Recherche auf deinen Beitrag gestoßen – eine schöne Übersicht über die wichtigsten Schnitttechniken. Ich habe ihn direkt mal in meinen Artikel über die Kochmesserauswahl aufgenommen. Schau doch gerne mal rein: https://koch-azubi.de/welches-kochmesser-passt-zu-mir/

viele Grüße

    Erik · 12. Mai 2018 um 22:28

    Hallo Nina,

    das freut mich. Dein Beitrag ist ebenfalls sehr interessant!

    Viele Grüße
    Erik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.